Das Liegen in der Dunkelheit – Meine Abwesenheit und das Abtauchen in mich Selbst

photo-1427348693976-99e4aca06bb9

Der graue Raum kommt mir bekannt vor. Das Gefühl kommt mir bekannt vor, die Gefühle in mir, alles scheint schon ewig da gewesen zu sein. Die Hoffnungslosigkeit, der Schmerz, die Trauer, die Angst. Alles was ich schon lange hinter mir sah, taucht auf einmal wieder auf und legt sich um mich. Das Leben entfaltet sich in Wellen mit Phasen der Ruhe und stürmischen Wucht. Ich fühle mich wie im Auge des Sturms, eine große Macht die an mir reißt und zerrt, mich hin und her wirft und von mir will, dass ich mich ihr hingebe, mich wegtragen lasse, in ferne, unerforschte Gegenden. Doch ich will die Kontrolle nicht abgeben, kämpfe gegen die schier unbesiegbaren Massen an. Doch der Kampf ist ermüdend, zerrt an meinen Kräften, lässt mich immer mehr zu Boden gehen. In mir tobt immer noch Wiederstand gegen den Fluss des Lebens. Ich weiß was ich erreichen und umsetzten kann, was ich schaffen und teilen kann, wie unerschöpfliche meine innere Kraft ist. Das Universum weiß das und kennt auch den schnellsten Weg für mich um voran zu kommen. Weiterlesen →

Hin und her – Die Leiden des angehenden Künstlers

2e9b0cb2Nach einer sehr produktiven Phase, in der ich viel geschafft habe, bin ich jetzt wieder vom Pferd der Kreativität gefallen. Dann fällt es mir schwer, weiter Inhalte für Unendlich Sein zu erstellen und mit meinen anderen kreativen Projekten voranzukommen. Doch warum ist das so? Warum scheint es für viele Künstler so eine große Hürde zu geben Weiterlesen →

Eine Botschaft an die Menschheit

5f468e98Der folgende Text ist in der Klarheit einer Neumondnacht entstanden. Einer Nacht voller Transzendentaler Erfahrungen und Eingebungen. Aus dem Schmerz den ich verdrängen wollte kam dieser Weckruf vom Himmel gefallen. Das ganze ist intuitiv geschrieben wurden, ohne dass ich direkten Einfluss auf den Text genommen habe. Er hat sich selbst geschrieben. In mir hat das folgende viel verändert und mich auf eine höhere Bewusstseinsebene gebracht. Möge das lesen die Erinnerung der Wahrheit in deinem Herzen wecke Weiterlesen →

Backpacking in Thailand Teil 2 – Leben im Kloster, Traenen und viel zu feiern

pai-8_l1

Waehrend ich diese Zeilen schreibe, wird draussen im Hof meines Hostels immer noch Feuerwerk und Knallkoerper gezuendet. Es ist zehn Uhr morgens, doch die Thais scheinen ihr Feuerwerk wirklich zu lieben. Gerade ist in Thailand das Loi Krathong Festival, was immer um den zwoelften Vollmond des Jahres gefeiert wird (im Thailkalender). Bei diesem Lichterfest werden traditionell kleine Floesschen ins Wasser gelassen und mit brennenden Kerzen bestueckt. Das ganze soll wohl, aehnlich wie Silvester bei uns, die alten, negativen Geister vertreiben. Warum ich eigentlich in Chiang Mai zu diesem Fest hier bin, sind aber die tausenden von Laternen die in den Nacht Himmel entlassen werden. Es stellt sich heraus, das die grosse Massenentlassung der Laternen allerdings um die 100 Euro kostet und seit Wochen ausverkauft ist. Wirklich schade, den wer davon Videos oder Bilder gesehen hat kann verstehen, wie atemberaubend dieser Anblick sein muss. Weiterlesen →

Schwere Entscheidungen – Warum ich meine Reise pausieren werde

alone-62253_1280

Was ist hier los werdet ihr euch fragen. Reise pausieren? Was ist passiert? Darauf eine Antwort zu geben faellt mir nicht leicht. Tatsaechlich ist diesen Eintrag oeffentlich zu teilen eins der schwierigsten Dinge, die ich je gemacht habe. Ich habe in diesem Blog schon so einige meiner Schattenseiten und Schwierigkeiten geteilt, doch vor keinem dieser Eintraege war ich so nervoes, wie vor diesem. Mein Herz schlaegt ununterbrochen und ich habe wirklich tierische Angst. Doch das innere Verlangen das ganze oeffentlich zu mahchen ist so gross, dass ich jetzt weiss, dass es an der Zeit ist. Weiterlesen →

Verloren in Bangkok – Meine erste Woche am anderen Ende der Welt

wanderer-455338_1280Es ist schon laenger her, dass ich auf Unendlich Sein gepostet habe. In diesem Moment wird ein Video gerendert, in dem ich erklaere warum das so ist und was seit dem bei mir passiert ist. Wer an den fehlenden Umlauten und der Ueberschrift schon festgestellt hat, bin ich gerade in Bangkok und das ganze ist um einiges herausfordernder als anfangs gedacht. Weiterlesen →

Warum uns Schmerz und Trauer Glücklich machen

file6451297443719

Die letzten Wochen sind die reinste Achterbahnfahrt. Deswegen fällt es mir im Moment sehr schwer, regelmäßig und produktiv zu schreiben und neue Videos zu machen.

Der Weg zum Glück, der Pfad der Heilung ist ein unbekannter, langer und dunklere Weg. Es geht wirklich Berg auf und ab und das teilweise so schnell, dass man sich nicht einmal bewusst ist, wo man gerade steckt. Weiterlesen →